raumplus

raumplus rockt

08.03.2017

Oh yeah!

Bremen hat den Beat – noch bis zum 16. Juli auch auf dem Veranstaltungsplan des Focke-Museums. Unter dem Titel „Oh yeah!“ führt die aktuelle Ausstellung des Bremer Landesmuseums für Kunst- und Kulturgeschichte wie eine Radiosendung durch mehr als 90 Jahre Popmusik in Deutschland. Vom Swing der 1920er Jahre über die Beat-Ära, Punk, Neue Deutsche Welle, Techno und Hip Hop bis zu aktuellen Strömungen können Besucher viele Stilrichtungen vor Ort erleben. Sie tauchen an zahlreichen Sound- und Videostationen in die bunte Welt des Pop ein, die mit Radio Bremens „Beat Club“ ab 1965 Einzug im deutschen Fernsehen hielt, und gehen auf eine Zeitreise in die eigene Vergangenheit. Diese ist liebevoll in Szene gesetzt mit rund 200 Exponaten aus den Bereichen Bands, Hits, Kuriositäten und kann dienstags von 10 – 21 Uhr und mittwochs bis sonntags von 10 – 17 Uhr in der Schwachhauser Heerstraße 240 „live“ erlebt werden. Für die private Aftershow-Party bietet raumplus Schranksysteme und Gleittüren mit integrierten Lautsprecher-Systemen. Die Kombination aus ultraflachen Lautsprechern, Subwoofer und Verstärker kann kabellos über Bluetooth angesteuert werden und präsentiert die persönlichen Lieblingshits in erstklassiger, raumfüllender Klangqualität. Einfach mit einem entspannten „Oh yeah!“ zurücklehnen und genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier spielt die Musik

Zu sehen ist nichts, aber dafür umso mehr zu hören. Ganz gleich, ob Sie im Schlafzimmer den passenden Sound für die Pyjama-Party oder im Wohnraum sanfte Untermalung zum Relaxen brauchen – Turn hat’s in sich. Unser flexibler Schrank-Newcomer, der wahlweise als Solitärmöbel oder zur passgenauen Montage in einer Wandnische angeboten wird, lässt sich auf Wunsch mit einem innovativen Audiosystem ausrüsten. Dafür werden ultraflache DML-Lautsprecher in die Drehtüren integriert und ein Subwoofer mit Verstärker mittig im Schrank platziert. Die Lautsprecher sorgen mit einem Abstrahl-winkel von 180° x 180° für vollen Klang von gleichbleibender Qualität, unabhängig von der Position des Zuhörers. Der per Netzstecker versorgte Subwoofer kann über die Klinkenbuchsen angesteuert werden oder kabellos per Bluetooth. So punktet Turn neben vielen anderen Vorzügen auch als Medienmöbel der neuen Generation, das tolle Akustik liefert, ohne dabei optische Zugeständnisse machen zu müssen. Und das gilt auch für unsere Gleittüren, die ebenfalls mit dem high-fidelen Soundsystem bestückt werden können. Klangvolles Komfortmerkmal, das bei uns zukünftig zum guten Ton gehört.

raumplus Accessoire

raumplus hört auf seine Kundinnen. Und die äußerten immer wieder den Wunsch nach einer klugen Handtaschenaufbewahrung, die Taschen unterschiedlicher Formate und Größen sicher vor Knicken, Kratzern und Bruchstellen im Leder schützt. Dem daraufhin von uns entwickelten Handtaschenhalter fliegen seit seiner Premiere auf der IMM 2016 in Köln die Frauenherzen zu. Die Kreuzung aus Bügel und speziell geformtem Metallwinkel gibt Taschen unabhängig von ihrer Machart rutschfesten Halt. Dafür werden sie mit Schultergurt oder Tragebügeln in den rechteckig geformten Haken eingehängt, der mit seinem Bügelaufhänger Platz an der Kleiderstange von Schrank oder Innensystem findet. So lässt sich die zum Outfit passende Tasche auf den ersten Blick finden, unkompliziert entnehmen und später wieder staub- und kratzerfrei verstauen. Ordnung, von der nicht nur das Auge profitiert, sondern auch der Schrank selbst, dessen Borde nicht länger Kratzer durch eingeschobene Taschen hinnehmen müssen. So ist der im Zweier-Set wahlweise in Dunkelbronze oder Silber angebotene Halter ein echter Profi, auch wenn er den ganzen Tag nichts anderes tut, als clever abzuhängen.

Mix & Match

Variable Gleittür oder feststehende Trennwand? Bei raumplus ist dies keine Entweder-oder-Entscheidung, denn beide Optionen lassen sich in ebenso kreativem wie harmonischem Miteinander kombinieren. Ob als Grenze zwischen Küche und Esszimmer, die ihre Gleittüren nach dem Kochen wieder öffnet, die Zubereitungszone aber dauerhaft hinter Trennwänden verbirgt oder als Raumgliederung im Dachgeschoss mit statischem Wänden unter der Schräge und Gleittüren in der raumhohen Mitte – es gibt vielfältige Möglichkeiten zum perfekt passenden Mix & Match der Systeme. Kombinieren Sie einfach drauflos!

 
 
x

Fragen Sie Ihren raumplus Partner

In ganz Deutschland haben wir Partner, die Sie bei der optimalen Planung Ihrer raumplus Lösung unterstützen und gerne Ihre Fragen beantworten.