raumplus

raumplus Neuzugang

28.06.2017

Hand in Hand

Michael Harfst ist nicht nur beruflich gerne „Handwerker“: ob Hobel oder Drumsticks, Tastatur oder Tischkicker, „ich mag es, Dinge selbst in die Hand zu nehmen“, bekräftigt unser neuer Mann in Technik und Produktentwicklung. In Bremen geboren, hat er als klassischer Tischler und Küchenmonteur angefangen. Während der anschließenden Ausbildung zum Holztechniker in Hamburg entdeckte er seine Leidenschaft für das Konstruieren und Entwickeln mit 3D-CAD-Systemen, die er anschließend in Software-Entwicklung, als Trainer und Konstrukteur in verschiedenen Betrieben beruflich umsetzen konnte. Dabei entwickelte Michael Harfst Ladeneinrichtungen in 3D-CAD und ermöglichte über Software-Implementierung deren Produktion auf Basis des 3D-Modells. Es fasziniert ihn, am Rechner Dinge zu entwickeln und diese dann später ganz real in Händen zu halten. In seiner Freizeit legt er als Schlagzeuger einer Rockband Hand an, spielt Tischkicker, läuft oder fährt Inliner. Seit 11 Monaten haben er und seine Freundin mit Söhnchen Leopold ihren kleinen Personal Trainer, der sie ständig auf Trab hält. Darauf, ihren Junior in Zukunft im VW-Bus mit auf Entdeckungstour zu Land, Leuten und Festivals mitzunehmen, freuen sich die Eltern schon jetzt – das wissen wir aus erster Hand. Willkommen im raumplus-Team, Michael Harfst!

Das könnte Sie auch interessieren

Das Schonprogramm

Wir machen es Ihnen leicht! Unsere Gleittüren lassen sich mühelos in Bewegung setzen. Dafür, dass sie mit der gleichen Leichtigkeit auch wieder abstoppen, sorgt eine integrierte Gleittürbremse. Deren in die Deckenschiene integrierter Mechanismus ist von außen nicht sichtbar, hat aber eine Wirkung, die sich durchaus sehen lassen kann: Er bremst selbst Türen mit schweren Füllungen mühelos ab und zieht sie in die vorgesehene Halteposition. Das schont das Material genauso wie Muskeln und Nerven des Nutzers. Komfortables Schonprogramm, bei dem nur eines ungebremst bleibt – die Begeisterung!

Klimaschutz-Zertifikat

Größtmögliche Produktsicherung bei geringst möglicher Umweltbelastung – das ist unsere Maxime in Sachen Verpackung. Dass diese Strategie Früchte trägt, bescheinigt uns nun die Interseroh GmbH, über die wir unser Transportverpackungen recyceln.
Sie hat auf Basis der umfassenden Studie des renommierten Fraunhofer Instituts UMSICHT zu Treibhausgas-Einsparungen ermittelt, dass durch unseren Recycling-Einsatz im vergangenen Jahr 26.647,80 Kilogramm Treibhausgase eingespart werden konnten. Dies entspricht der durchschnittlichen CO²-Emission eines PKW auf über 180.000 gefahrenen Kilometern. Die von uns zum Recycling angemeldeten Wertstoffe fließen den sogenannten Stoffströmen zu und vermeiden so nicht nur den unnötigen Ausstoß von CO², sondern sparen zusätzlich auch noch knapp 36.000 kg Ressourcen ein. Das dafür ausgestellte „Klimaschutz-Zertifikat 2012“ betrachten wir als Bestätigung und Ansporn dafür, unsere Bemühungen auf diesem Gebiet weiter voran zu treiben. Wir freuen uns über alle, die uns auf diesem UMSICHTigen Weg begleiten.

Hier spielt die Musik

Zu sehen ist nichts, aber dafür umso mehr zu hören. Ganz gleich, ob Sie im Schlafzimmer den passenden Sound für die Pyjama-Party oder im Wohnraum sanfte Untermalung zum Relaxen brauchen – Turn hat’s in sich. Unser flexibler Schrank-Newcomer, der wahlweise als Solitärmöbel oder zur passgenauen Montage in einer Wandnische angeboten wird, lässt sich auf Wunsch mit einem innovativen Audiosystem ausrüsten. Dafür werden ultraflache DML-Lautsprecher in die Drehtüren integriert und ein Subwoofer mit Verstärker mittig im Schrank platziert. Die Lautsprecher sorgen mit einem Abstrahl-winkel von 180° x 180° für vollen Klang von gleichbleibender Qualität, unabhängig von der Position des Zuhörers. Der per Netzstecker versorgte Subwoofer kann über die Klinkenbuchsen angesteuert werden oder kabellos per Bluetooth. So punktet Turn neben vielen anderen Vorzügen auch als Medienmöbel der neuen Generation, das tolle Akustik liefert, ohne dabei optische Zugeständnisse machen zu müssen. Und das gilt auch für unsere Gleittüren, die ebenfalls mit dem high-fidelen Soundsystem bestückt werden können. Klangvolles Komfortmerkmal, das bei uns zukünftig zum guten Ton gehört.

 
 
x

Fragen Sie Ihren raumplus Partner

In ganz Deutschland haben wir Partner, die Sie bei der optimalen Planung Ihrer raumplus Lösung unterstützen und gerne Ihre Fragen beantworten.