raumplus

Integra Architects

Integra Architects, Western Canada Building

Hell und dunkel, rau und glatt, Historie und Modernität – in den Räumen des Architekturbüros Integra ergänzen sich diese Gegensätze zu einem ungewöhnlichen Ambiente. Eine spannungsvolle Aufgabe für den Einsatz der raumplus-Systeme. Das dominierende Designelement bei Integra ist die fast schon als verschwenderisch zu bezeichnende Verwendung von überdimensionierten Douglas-Fir-Balken als tragende Elemente. Auch die Decken sind mit Brettern aus diesem Holz versehen.

In diesem Zusammenspiel von Holz und rustikalen Ziegelwänden mit moderner Beleuchtung und flexiblen, lichtdurchlässigen raumplus Raumteilern sowie -Gleittüren ließen die Planer eine reizvolle und transparente Arbeitsatmosphäre entstehen. Die Bausubstanz und die Struktur des fast 100 Jahre alten Gebäudes, in dem das Architekturbüro die zweite Etage nutzt, stellten an die raumplus-Systeme besondere Anforderungen: etwa an die Justierbarkeit aufgrund von Höhenschwankungen und Unebenheiten oder an die Stabilität, bedingt durch die ungewöhnlichen Maße. Im Office Bereich gleichen beispielsweise verstellbare Wandanschlüsse für die feststehenden Elemente die Unebenheiten der Ziegelwände und Holzträger aus. Und für die Türen in Deckenhöhe von bis zu 3,6 Metern wurden integrierte Stahlprofilstabilisatoren eingesetzt, um die Stabilität der beweglichen Elemente zu optimieren. Den anspruchsvollen Aufgaben beim Architekturbüro Integra ist raumplus mit Flexibilität im Design, maßgeschneiderten Türgrößen und hoher Anpassungsfähigkeit an bauliche Unzulänglichkeiten begegnet. Entstanden ist ein Büro, das trotz räumlicher Unterteilung weitläufig und hell erscheint. Gleichzeitig hat Integra es verstanden, die historischen Aspekte auf gelungene Weise mit sachlicher Modernität zu verbinden.

Design_ Integra Architects / Vancouver
Realisation_
raumplus North America

Das könnte Sie auch interessieren

Namenhafte Produkte

Rund 15.000 Türen pro Jahr gehen durch die Hände unserer sechs Türbauer. Und jede trägt die Signatur desjenigen, der sie gefertigt hat. Damit wollen wir sie keinesweg zu Kunst erklären und den Eindruck einer „Limited Edition“ erzeugen. Dennoch hat jede dieser maßgenau und individuell gefertigten Türen Unikat-Charakter und stellt ein schönes Stück Handwerkskunst dar, dessen Absender man ruhig beim Namen nennen kann. Außerdem steigt dadurch, dass die Türen nicht anonym bleiben, die Identifikation mit dem Produkt merklich. Kein Wunder, geht es doch jedem so, dass er mit Können und Know-how seinem Namen alle Ehre machen möchte. Das würden Sie doch sicher auch unterschreiben, oder?

Voll im Stress

Wer im Alltag bestehen will, muss einiges aushalten. Damit wir Ihnen das für unsere Türen und Systeme fest zusagen können, machen wir regelmäßig die Probe aufs Exempel. Anders gesagt: Wir stressen unsere Produkte. Bei Musteraufbauten und Dauerfunktionsprüfungen, Belastungs- und Vergleichstest, müssen sie beständig Funktion, Qualität und Standfestigkeit beweisen. Sogar die Vandalismus-Resistenz steht auf dem raumplus Prüfungsplan. Dabei kamen in den vergangenen drei Jahren allein im Bereich Technik rund 1,25 Mio. Prüfungszyklen zusammen und unsere Gleittüren fuhren knapp 2500 km im Teststand. Ergänzt wurde dies durch zusätzliche Qualitätsprüfungen. Wir ersparen unseren Systemen bewusst nichts, denn wenn sie bei uns bestehen, können wir sie mit gutem Gewissen in die täglichen Belastungen des Möbelalltags entlassen. Dann haben sie bewiesen, dass sie sogar toll im Stress sind.

Hier spielt die Musik

Zu sehen ist nichts, aber dafür umso mehr zu hören. Ganz gleich, ob Sie im Schlafzimmer den passenden Sound für die Pyjama-Party oder im Wohnraum sanfte Untermalung zum Relaxen brauchen – Turn hat’s in sich. Unser flexibler Schrank-Newcomer, der wahlweise als Solitärmöbel oder zur passgenauen Montage in einer Wandnische angeboten wird, lässt sich auf Wunsch mit einem innovativen Audiosystem ausrüsten. Dafür werden ultraflache DML-Lautsprecher in die Drehtüren integriert und ein Subwoofer mit Verstärker mittig im Schrank platziert. Die Lautsprecher sorgen mit einem Abstrahl-winkel von 180° x 180° für vollen Klang von gleichbleibender Qualität, unabhängig von der Position des Zuhörers. Der per Netzstecker versorgte Subwoofer kann über die Klinkenbuchsen angesteuert werden oder kabellos per Bluetooth. So punktet Turn neben vielen anderen Vorzügen auch als Medienmöbel der neuen Generation, das tolle Akustik liefert, ohne dabei optische Zugeständnisse machen zu müssen. Und das gilt auch für unsere Gleittüren, die ebenfalls mit dem high-fidelen Soundsystem bestückt werden können. Klangvolles Komfortmerkmal, das bei uns zukünftig zum guten Ton gehört.

 
 
x

Fragen Sie Ihren raumplus Partner

In ganz Deutschland haben wir Partner, die Sie bei der optimalen Planung Ihrer raumplus Lösung unterstützen und gerne Ihre Fragen beantworten.