raumplus

raumplus-Tipp

2017-11-22

Kunst, Kind & Kegel

Ein weihnachtliches Geschenk ganz anderer Art bereitet die Sparkasse Bremen Einheimischen und Besuchern mit einer besonderen Ausstellungseröffnung am 22. Dezember im Finanzzentrum am Brill 1-3: unter dem Motto „Kind im Fokus“ präsentieren Bremer Künstlerinnen und Künstler bis zum 18. Januar 2018 ihren gestalterischen Blick auf Kinder und Jugendliche. In Zeichnungen, Bildern, Skulpturen, Digitalprints, Fotografien und Videoarbeiten thematisieren sie ganz unterschiedliche Facetten aus der Zeit des Heranwachsens. Dabei spiegeln sich Wünsche und Träume unserer frühen Lebensjahre genauso in den verschiedenen künstlerischen Arbeiten wider, wie Sorgen und Nöte dieser Entwicklungsphase. Eine Ausstellung, die in mehrfacher Hinsicht berührt und Teil des Initiativjahres der Sparkasse Bremen zur Kinder- und Jugendförderung unter dem Motto „Wir für Kinder und Jugendliche“ ist. Gezeigt werden Werke von Sultan Acar, Mechthild Böger, Kirsten Brünjes, Franziska von der Driesch, Stephan Fritsch, Marikke Heinz-Hoek, Simone Haack und vielen anderen. Wir finden, dieses künstlerische Engagement erfüllt den Sparkassenslogan „Stark, fair, hanseatisch“ im besten Sinne mit Leben. Eine Ausstellung, die sehens- und bemerkenswert ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Ökologischer Lichtblick

„Grünes Licht“ im doppelten Sinne haben wir für eine erhebliche Investition in die Umwelt und Zukunft gegeben: Auf rund 10.000 qm Produktions- und Lagerfläche werden unsere alten Neon- gegen neue LED-Röhren ausgetauscht. Die kostenintensive Maßnahme amortisiert sich zwar erst nach sieben Jahren, spart aber pro Jahr ganze 60 Tonnen CO² ein. Das entspricht in etwa dem Gewicht von 12.000 Gleittürrahmen inklusive Boden- und Deckenschienen. Wir finden: Ein beachtlicher umweltschonender Licht-Effekt, der die finanzielle Vorleistung wert ist! Und mit dem wir auch andere Unternehmen ermutigen möchten, nach firmen-internen Umweltlasten zu forschen. Dass diese manchmal als gut getarnter Wolf im Schafspelz stecken, belegt ein aktuelle Beispiel aus der Wirtschaftswoche: Danach entsprechen die Schmutzpartikel aus Fett, Ruß, Rauch und Wasserdampf, die beim Braten nur eines Hamburgers entstehen, der Luftbelastung eines Diesel-Lasters nach stattlichen 230 Kilometern Fahrt. Solche vermeintlich „kleinen Sünder“ gilt es aufzuspüren: Statt in der Küche, sind wir unter der Decke fündig geworden. Und Sie?

Von Grund auf flexibel

raumplus Bodenschienen lassen sich mit jedem Untergrund kombinieren. Ganz gleich, ob Teppichboden oder Fliesen, Parkett oder Beton, denkmalgeschützt oder neu geplant, unsere Bodenschienen sind immer einsatzbereit. Als eingelassene Version sorgen sie für Barrierefreiheit, als aufgesetzte Variante bringen sie es maximal auf trittfreundliche 6 Millimeter Höhe. Ein- oder mehrläufig führen sie unsere Gleittüren dauerhaft sicher, selbst über altbautypische Unebenheiten, und passen sich auch optisch in jeder RAL-Farbe perfekt an.

Design deutschlandweit

Wir sind Bremer - die Hansestadt ist unser Unternehmensstandort. Um alle unsere Möbelsysteme kennen zu lernen und in Augenschein zu nehmen müssen Sie keineswegs eine Reise an die Weser buchen, denn raumplus ist durch sein weitverzweigtes Fachhändlernetz deutschlandweit vertreten. Von Kiel bis Mittenwald und Aachen bis Dresden führen insgesamt 1969 Handwerksbetriebe und Möbelhäuser unser Programm und 64 davon beraten Sie sogar in einer eigenen, anschaulichen raumplus Ausstellung. Ein Klick auf den Button „Händlersuche“ und unser Programm nennt Ihnen die Partnerbetriebe im direkten Umfeld Ihres Wohnortes mit allen Kontaktdaten. Und dort sind Sie mit Sicherheit bestens aufgehoben, denn fachliche Beratung und Montage unserer Systeme geben wir nur in kompetente Hände – überall in Deutschland.