raumplus

raumplus international

2017-10-11

Eröffnung in Taicang

In jeder Hinsicht rekordverdächtig gestaltete sich die Eröffnung unserer neuen Fertigungsstätte für den asiatischen Markt Ende September. Sintflutartige Regenfälle in den Tagen vor der Premiere von raumplus Taicang verhinderten bei einigen der 60 geladenen Handelspartner sogar die Anreise per Flugzeug. Doch sie bewiesen asiatische Gelassenheit und nahmen stundenlange Landwege in Kauf, um bei der feierlichen Einweihung des 6000 Quadratmeter großen Betriebsgeländes vor Ort zu sein. Neben der flächenmäßigen Expansion bietet der neue Standort auch neueste Produktionstechnik, zusätzliche Arbeitsplätze und optimierte Fertigungsabläufe. Im Anschluss an die Eröffnungsrede von Carsten Bergmann und Isabel Zhang wurde das neue raumplus-Werk Taicang mit Durchschneiden des Bandes, bei Champagner und Feuerwerk offiziell eingeweiht. Für die angereisten Händler schloss sich an die Betriebsbesichtigung ein umfassendes Schulungsprogramm im nahe gelegenen Sheraton Hotel an. Strategische und Marketingmaßnahmen trafen dabei auf ebenso großes Interesse wie unser computergestütztes Planungsprogramm rp Designer. Wir freuen uns, dass Original raumplus-Systeme in China hohes Ansehen genießen und wir die daraus resultierende Nachfrage mit den zusätzlichen Kapazitäten von raumplus Taicang befriedigen können. Unserem Team vor Ort wünschen wir viel Erfolg an der neuen Wirkungsstätte!

Das könnte Sie auch interessieren

Namenhafte Produkte

Rund 15.000 Türen pro Jahr gehen durch die Hände unserer sechs Türbauer. Und jede trägt die Signatur desjenigen, der sie gefertigt hat. Damit wollen wir sie keinesweg zu Kunst erklären und den Eindruck einer „Limited Edition“ erzeugen. Dennoch hat jede dieser maßgenau und individuell gefertigten Türen Unikat-Charakter und stellt ein schönes Stück Handwerkskunst dar, dessen Absender man ruhig beim Namen nennen kann. Außerdem steigt dadurch, dass die Türen nicht anonym bleiben, die Identifikation mit dem Produkt merklich. Kein Wunder, geht es doch jedem so, dass er mit Können und Know-how seinem Namen alle Ehre machen möchte. Das würden Sie doch sicher auch unterschreiben, oder?

Von Grund auf flexibel

raumplus Bodenschienen lassen sich mit jedem Untergrund kombinieren. Ganz gleich, ob Teppichboden oder Fliesen, Parkett oder Beton, denkmalgeschützt oder neu geplant, unsere Bodenschienen sind immer einsatzbereit. Als eingelassene Version sorgen sie für Barrierefreiheit, als aufgesetzte Variante bringen sie es maximal auf trittfreundliche 6 Millimeter Höhe. Ein- oder mehrläufig führen sie unsere Gleittüren dauerhaft sicher, selbst über altbautypische Unebenheiten, und passen sich auch optisch in jeder RAL-Farbe perfekt an.

Das ist das Größte

In jeder Hinsicht eine Klasse für sich ist unsere neue Kantenanleimmaschine IMA Novimat. Hergestellt von der Firma IMA Klessmann aus Lübbecke in Ostwestfalen kann sie wie unsere eigenen  Produkte das Qualitätssiegel „Made in Germany“ für sich beanspruchen. Um die Voraussetzungen für den sechs Tonnen schweren und 9,5 Meter langen Giganten zu schaffen, haben wir eine spezielle Hallenwand in der Produktion umgesetzt. Ein 70-Tonnen-Kran hat sie dann mit Riesenkräften an ihren jetzigen Standort gebracht. Dort versieht die IMA nun unsere Systeme über PU-Verklebung mit wasserfesten Kanten – im Spitzenbereich bis zu 30 lfdm pro Minute. Das sorgt für eine ideale Eignung im Küchen- und Badbereich, aber auch für den Export nach Übersee mit schwierigen klimatischen Bedingungen wie hoher Luftfeuchtigkeit. So freuen wir uns nach diesem erfolgreich überstandenen Kraftakt über den ebenso gewichtigen wie technisch versierten Neuzugang, denn der ist einfach das Größte!